Der 13-Jährige Levin Erb aus Umkirch hat beim diesjährigen Wettbewerb "Jugend forscht" den dritten Platz belegt.

 

Er entwickelte eine Warnweste die bei Bedarf einen Hilferuf aussendet. Dank der angebrachten LEDs, welche als SOS Schriftzug aufgebracht wurden, kann ein Autofahrer nach einer Panne das Notsignal aktivieren.

Vorbeifahrende Autos, Ersthelfer oder die Polizei kann nun leicht erkennen, ob noch Hilfebedarf besteht oder ob das durch den Autounfall verursachte Problem schon gelöst wurde.

Diese neu entwickelte Warnweste greift die alte Problematik auf, dass Autofahrer, welche neu an einen Unfallort kommen nicht wissen, ob die am Straßenrand stehenden Menschen noch immer Hilfe benötigen oder bereits versorgt wurden.

Warnweste.com gratuliert ganz herzlich zum Preis für die "hilferufende Warnweste".