Was ist die DIN NORM EN471?

Warnwesten sind nach DIN  EN471 und EN1150 genormt. Die DIN EN 1150 gilt hier nur für Warnkleidung für den nicht gewerblichen Gebrauch also zur Anwendung in der Freizeit. Die DIN Norm EN471 gilt für gewerbliche Warnkleidung als auch für die Warnweste, die im Straßenverkehr getragen wird und verpflichtend ist für Warnwesten in Deutschland.

Die Norm EN471 unterscheidet zwischen drei Schutzklassen.

Vorgeschriebene Warnkleidung im Straßenverkehr muss in der Regel mindestens Klasse 2 erfüllen.

Für Mitarbeiter im Pannendienst ist Warnkleidung der Klasse 3 vorgeschrieben, für Personen die im Rettungsdienst tätig sind wird sie empfohlen.

EN 471
Klasse
Fläche [m²]
fluoreszierenden Materials
Fläche [m²]
reflektierenden Materials
Beispielkleidung
1 0,14 0,10 Warnhose, alleine keine ausreichende Schutzwirkung
2 0,50 0,13 Warnweste
3 0,80 0,20 Warnjacke mit langen Ärmeln, mit Reflexstreifen an Ärmeln

Vorschrift für eine Warnweste nach DIN EN471 sind zwei umlaufende, 50 mm breite Reflexstreifen, vorgeschrieben mit einer Mindestmenge von Reflexmaterial, während für Warnkleidung nach DIN EN1150 (Freizeit) bereits ein einziger 25 mm breiter Reflexstreifen mit ausreichend bewertet wird.

Wir appellieren an alle Autofahrer:


Achten Sie beim Kauf Ihrer Weste auf Qualität, damit Sie im Pannenfall nicht selbst zum Opfer werden.

Die Warnwestenpflicht in vielen EU Ländern hat viele neue unerfahrene "Warnwestenhändler" mit "billig Warnwesten" aus Asien auf den Markt gebracht!

Sparen Sie nicht an Ihrer Sicherheit!

Qualitätswesten bestehen aus drei Teilen, billig Westen sind nur aus einem Teil gefertigt, sie sind einfach nur an den Schultern zusammengenäht. Sie erkennen billig Westen auch an matten, extrem dünnen Reflexstreifen.

Kaufen Sie keine billig hergestellten 50g/m² Warnwesten. Warnwesten sollten aus straffem, strapazierfähigem 120g/m² gewebten Material produziert sein

Vertrauen und Sicherheit schenkt Ihnen nur eine Qualitätswarnweste die nach DIN EN471 und TÜV zertifiziert ist.

Wir sprechen aus Erfahrung!

Kaufen Sie Warnwesten die eine lange Lebensdauer haben, nur solche Warnwesten behalten auch nach Jahren der Lagerung im PKW ihre volle Reflexstärke!

Viele "billig Westen" zum Niedrigpreis aus Asien können nach langer Lagerung nicht ausreichend sichern und verlieren die gewollte Wirkung, Hersteller sprechen vom Erblinden der Reflexstreifen. Eine optimale Reflektion der Streifen und des Westenstoffs ist nicht mehr gegeben! Die Reflexstreifen sollten nicht aus einer dünnen Folie bestehen, viele Westen aus Asien haben nur diese dünnen Folienstreifen, die nach langer Lagerung spröde werden und somit den Zweck der Sichtbarkeit verlieren.

Fragen sie bei dem "Billighändler" nach der vorliegenden Spezifikation, die jeder Händler nachweisen muss!